Asien, Kontinent der Vergewaltiger

Stu­di­en sind eine tol­le Sache. Man kann aus ihnen Schlüs­se zie­hen, ohne gross über deren Aus­sa­ge­kraft Rechen­schaft able­gen zu müs­sen. Der Jour­na­list oder die Jour­na­lis­tin kann sich bequem hin­ter der Quel­le ver­ste­cken. Erfolgt der Umgang mit dem Aus­gangs­ma­te­ri­al aber all­zu unkri­tisch, kann das mit­un­ter eine Bericht­erstat­tung zur Fol­ge haben, die schlicht dif­fa­mie­rend ist. „Asi­en, Kon­ti­nent der Ver­ge­wal­ti­ger“ wei­ter­le­sen

Share Button